Artillerieregiment 10 e.V.

Willkommen beim Traditionsverband

Neues


 

 

Neues aus dem Traditionsverband

 

 


 

 

Mitgliederversammlung 2017

Zur Mitgliederversammlung am 17.Januar konnte der Vorsitzende Thomas Kroll 25 Mitglieder begrüßen.

Nach der Totenehrung , den Berichten des Vorstandes und der Kassen Prüfer, wurde der Vorstand einstimmig entlastet.

Die Vorhabenfür das Jahr 2017 wurden vorgestellt. Bereits nach 45 Minuten konnte der Vorsitzende die Versammlung schließen.

 

 

Wandertag

Unseren Wandertag führten wir nicht im Mai sondern schon am 07.April durch.

Bei herrlichem Wetter konnte unser Wanderführer 15 Mitglieder begrüßen.

Unsere Wanderung führte uns ins Pfrungerried zum Bannwaldturm und an den Fünfeckweiher.

Wer wollte konte den Turm besteigen, der eine fantastische Rundumsicht über das Ried bietet.

Nach der 2 Stündigen Wanderung kehrten wir im Gasthaus Mohren in Pfullendorf zur Stärkung und Gesprächen in geselliger Rund ein.

 

Vortrag durch Pfarrer Kober am 16.Mai.2017

Der Vorsitzende konnte zu dieser Veranstaltun 25 Mitglieder begrüßen.
Parrer Kober reverierte über seinen Einsatz in Mali , die Probleme der
Soladen vor Ort und über Land und Leute. Durch seine lebendige Sprache wurde
aus einer schnell zwei Stunden. Alle Teilnehmer waren sich einig das war
eine gelungene Veranstaltung.

 

 

Barbarafeier 2016

Nicht am Barbaratag sonden am Nikolaustag führten wir die Barabarafeier durch.

38 Barbarajünger trafen sich im Gemeinderaum der evangelischen Kirche um der Schutzheiligen zu huldigen.

Nach einer kleinen Andacht in der Kirche durch Militärpfarrer Kober, traf man sich zum Brunch zur Stärkung.

Danach ging es in Gruppen zum Armbrustschießen,Fragebogen beantworten und dem etwas anderen Artillerieschießen.

Im Anschluß traf man sich bei Kaffee und Kuchen zur Siegerehrung.

 

 

________________________________________________________________________________________ 

 Totenehrung am Gedenkstein

 Auch in diesem Jahr gedachten wir der Verstorben Mitglieder .

 Am 20.11.trafen sich 23 Mitglieder am Gedenkstein in der Stauferkaserne,

um der Toten zu gedenken. im Anschluß traf man sich zu einem gemeinsamen Mittagessen.

__________________________________________________________________________________________ 

 

Besuch Hymermuseum

Mit den Kameraden der ERH fuhren wir am 23.09.2016 nach Bad Waldsee um dort eine Reise um die Welt zu machen.

30 Reisende starteten im Hymermuseum die Reise, mit einer charmanten Reiseführerin , vielen verschiedenen  Wohnwagen, durch die Welt zu "gondeln".

Nach 2 Stunden kamen wir dann wieder in der Neuzeit an, um viele Eindrücke reicher. Nach einer kurzen Pause besuchten wir noch die Stadt Bad Waldsee die eine schöne Altstadt hat.

Zum Ausklang unserer Reise kehrten wir im Gasthaus zur Brücke in Ostrach ein.

 

  

Vor der Abfahrt                                                           Am Strand von Hawai                                             

  

 in Bad Waldsee     

______________________________________________________________________________________

25 Jahre Traditionsverband

Am 10.09.2016 feierten wir unser Jubiläum. Der Vorsitzende Thomas Kroll konnte 46 Mitglieder begrüßen die sich bei bestem Artilleriewetter am Bindhaus einfanden.

Der Vorsitzende hielt eine kurze Ansprache wo er nochmals auf die Gründung des Vereins einging, mit dem Artilleriegruß einem deifachen " Zu Gleich "wurde der gemütliche Teil eingeläutet.

Im Anschluß sprach Bürgermeisterstellvertreter Herr Schramm ein Grußwort .Mit Unterstützung der Pfullendorfertrachten und Jugendliche von der Spielegemeinschaft Linzgau wurden alle Gäste auf das beste bewirtet.

 

Begrüßung durch den Vorsitzenden

  

Gemütlich ging es zu

Trachten und Jugendspieler Handball unterstützten uns

_____________________________________________________________________________

Spießbratenessen mit den Kameraden der ERH

Das traditionelle Spießbratenessen fand am 08.07.2016 im Haus Linzgau statt.

Der Vorsitzende konnte 46 Teilnehmer begrüßen die bei bestem Artilleriewetter es sich schmecken ließen.

_____________________________________________________________________________

 

Besuch des Artilleriebataillons 295 am "Tag der Bundeswehr "

Am 11.06.2016 fuhren 36 Mitglieder in Fahrgemeinschaft nach Stetten a.k.M. um dort vom Kameraden Rauch geführt,

das Artilleriebataillon 295 zu erkunden.  Es wurden auch die anderen Einheiten besichtigt, der Tag klang mir einem gemeinsamen Kaffee aus.

___________________________________________________________________________________________________

 Wandertag

Unser Wandertag  am 13.05.stand auch in diesem Jahr unter einem schlechten Stern.
Mit 10 Wanderern starteten wir im Seepark unsere Wanderung,
auf Grund der schlechten Witterung konten wir nicht das geplante Programm durchführen.
Die Wanderer wurden anschließend im Seeparkrestaurant mit Kaffe, Kuchen und Gegrilltem bestens verwöhnt.

________________________________________________________________________________________________________________

Schlacht bei Ostrach

27 Mitglieder konnte der Vorsitzende zur Erkundung der Schlacht bei Ostracham 08.04.2016 begrüßen.

In Fahrgemeinschaften fuhren wir nach Ostrach um dort im Volkskundemuseum über den Ablauf und Geschichte der Schlacht bei Ostrach von 1799

zwischen Östereich und Frankreich etwas zu erfahren. Im Anschluß hatte Thomas Kroll eine Überraschung parat, wir gingen ins Puppentheater Ostrach

um das Theatersück "Rosiantes Geburtstag" (Märchen für Erwachsene) besuchten.
Alle Teilnehmer waren sich einig das war eine gelungene Veranstaltung.

 

_________________________________________________________________________________________________________________

Mitgliederversammlung

Der Vorsitzende begrüßte 27 Mitglieder zur Mitgliederversammlung am 19.01.2016 im Haus Linzgau.

Nach der Totenehrung folgten die Berichte des Vorsitzenden,des Schriftführers ,des Schatzmeisters und der Kassenprüfer.

Im wichtigsten Tagesordungspunkt Neuwahlen: 
Der Vorstand wurde neu gewählt:

1.Vorsitzender    : Thomas Kroll

2.Vorsitzender    : Siegfried Eisenreich

3.Vorsitzender    : Gerhard Ott

Schatzmeister     : Manfred Sommer

Schriftführer       : Alfred Heun

Kassenprüfer      : Hartmut Wingerter und Hartmut Koblitz.
M
it Ausblick auf die Vorhaben im Jahr 2016 und Wünsche und Anträge schloss der Vorsitzende die Mietgliederversammlung.

 

 

 

Barbarafeier am 04.12.2015

 

Der Höhepunkt für jeden" Artilleristen" ist die Barbarafeier, zu der 42 Mitglieder im Gemeindesaal der evangelischen Kirchengemeinde zusammen kamen.

Zu Beginn musste jeder "Kannonier" seine Treffsicherheit beweisen um anschließend die Räumlichkeit betreten zu können. Nach einer kleinen Andacht in der Garnisionskirche ging es zum

Barbara-Brunch. Die Frauen der Gemeinde haben kräftig Aufgetischt so das keiner hungernd zum nächsten Höhrpunkt gehen musste. Hier mussten die Artilleristischen Fertigkeiten bewiesen werden.

Nach der Siegerehrung wurde bei Kaffe und Kuchen noch so manches Gespräch geführt und das eine und andere Zielwasser getrunken. Um 16:15Uhr wurde die Veranstaltung beendet.

Schön war`s dieses Jahr.

___________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

 

Totenehrung am 22.11.2015

 

Am Totensonntag trafen sich 16 Kameraden zum Gedenken der verstorben Mitglieder am Gedenkstein in der Staufer-Kaserne.

Der Vorsitzend Thomas Kroll führte die Veranstaltung würdevoll durch. Im Anschluß begab man sich zum gemeinsamen Mittagessen.

 

___________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

 

 Auflug auf die Insel Reichenau am 25.09.2015

 

Mit den Kameraden der ERH fuhren wir mit dem Bus zu Insel Reichenau. Nach einer Kaffee-Pause wurden wir von einer kompetenten Reiseführerin auf der Insel herum geführt.

Wir erfuhren woher die Insel ihren Namen hat und viel Geschichte  und Geschichten über die Insel .Nach 3 Stunden Führung ging es zum gemeinsamen Mittagessen, im anschluss hatten wir noch etwas Zeit bis zur Rückfahrt.

Alle 39 Personen waren sich einig das war ein gelungener Ausflug. Vielen Dank an den Organisator Peter Hofmann.

 

___________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

 

Maiwanderung  und Grillen am 15.05.2015

 

Die diesjährige Veranstaltung fand bei stömenden Regen statt (\"Wetter wie am Übungstag\"), es fanden sich denoch 5 Mitglieder zum Wandern ein.

Wir umrundeten den Seeparksee und konnten dort einiges entdecken.

Im Anschluß trafen wir uns zum Grillen im Seeparkrestaurant wo die anderen 15 Mitglieder auf die Wanderer warteten.

Die Wirtin verköstigte uns mit Idar-Obersteiner Schwenkbraten der allen köstlich schmeckte. 

Trotz schlechten Wetter`s haben sich 20 Mitglieder eingefunden die es nicht bereut haben an der Veranstaltung teilgenommen zu haben.

 

 

_____________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

 

Besuch Militärhistorischesmuseum Heuberg am 27.03.2015

 

In Fahrgemeinschaften fuhren wir nach Stetten a.k.M. um vor dem Soldatenheim die Fahrzeuge abzustellen, zu Fuß ging es dann ins Museum. Am Eingang sammelten wir uns ,von hier gingen 26 Mitglieder nach einer kuzen Einweisung los. Viele Geräte,Uniformen und Fahrzeuge ließen uns in die Vergangenheit wandern. Nach 2 Stunden fanden wir uns im Soldatenheim ein um das erlebte,gesehene gemeinsam zu verarbeiten.

 

_____________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

 

 

Mitgliederversammlung am 20.01.2015

An der Mitgliederversammlung am 20.01.2015 konnte der 1.Vorsitzende 31 Mitglieder begrüßen.
Nach der Totenehrung,  trugen der 1. Vorsitzende ,der Schriftführer, der Schatzmeister und die Kassenprüfer Ihre Berichte  vor.
Der Vorsitzende stellte die Vorhaben  2015 vor, bei denen noch nicht alle Termine vergeben waren und beendete die Versammlung nach 45 Minuten.

______________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

 


 

Traditionelle Maiwanderung am 16.05.2014

Unsere Maiwanderung führte rund um den Illmensee.

Mit 15 Teilnehmern machten wir bei kühlem Wetter doch einige Entdeckungen in Flora und Fauna.

 

 

 

 

 

 

 


 

 

 

Beim anschließenden Grillen wurden wir von unserem Mitglied Hartmut Wingerter mit köstlichen Spießbraten verwöhnt.

Der Vorsitzende Thomas Kroll bedankte sich mit einem Geschenk für die hervorragende Bewirtung .

 

 

 

Spießbratenessen am 25.07.2014 mit Tradi und ERH

Der Vorsitzende begüßte 56 Mitglieder  beider Vereine, bei herrlichem Sommerwetter im Haus Linzgau.
Das Team um die Familie Köster verwöhnte uns mit köstichen Spießbraten . In geselliger Runde verbrachten
wir schöne Stunden.

Bild 1

 

 

Stadbesichtigung am 12.09.2014 mit Tradi und ERH

 

Mit 34 Mitgliedern beider Vereine starteten wir um 09:00Uhr von Mengen mit der Bahn nach Ulm.
Vom Bahnhof ging es direkt zum Stadthaus von wo wir in 2 Gruppen mit der Stadtbesichtigung starteten.
Nach der Mittagspause wartete Thomas Kroll mit dem nächsten Höhepunkt, mit einer historischen Straßenbahn
ging die Stadbesichtigung weiter . Alle Teilnehmerwaren sich einig trotz schlechten Wetters war es ein schöner Tag.

 

Bild 1Bild 2

 

 

 

Barbarafeier am 04.12.2014

 

In diesem Jahr wurde die Barbarafeier durch die Pfarrer Tschullik und Wirkner mit einer kleinen Andacht begonnen.
Mit 41 Mitgliedern nahmen wir das Barbarafrüstück ein um gegen 12:00Uhr in die Vergangenheit zu reisen. Mit dem
Spießbraten als Stärkung ging es zum gemütlichen Teil der Feier.

 

Bild 1Bild 2

 


Mitgliederversammlung 2014

Die Mitgliederversammlung wurde am 14.01.2014 im Haus Linzgau durchgeführt.

Der Vorsitzende Thomas Kroll konnte 27 Mitglieder begrüßen. Nach den Berichten des Vorsitzenden des Schriftführers des Schatzmeisters und der Kassenprüfer wurde der Vorstand für das Geschäftsjahr 2013 Einstimmig entlastet. Der Mitgliedsbeitrag bleibt unverändert. Der Ausblick auf das Jahr 2014 bringt einige neue Veranstaltungen diese werden im Kalender und Rundschreiben bekanntgegeben. Zum Schluß sprach Bürgermeister Kugler ein Grußwort an die Versammlung und dankte dem Vorstand für die geleistete Arbeit.

Die Veranstaltung endete um 19:30 Uhr.

 

Meine Damen und Herren, liebe Kameraden!

Das Jahr neigt sich dem Ende entgegen, Ich wünsche allen, ein ruhiges ,besinnliches Weihnachtsfest und eine gesundes Neues Jahr 2014.

Im Neuen Jahr wollen wir zu unseren bewährten Veranstaltungen ein paar Änderungen vornehmen beziehungsweise Ergänzen.

Hier bitte ich Euch in unserem Kalender nachzusehen was es Neues gibt.

Wir werden dieses auch in den Rundschreiben rechtzeitig ankündigen.

Euer Vorsitzender

Thomas Kroll

 

Barbarafeier 2013

Der 04.12. eines jeden Jahres ist der "Feiertag" im Verband hier huldigen wir unser Schutzheiligen der BARBARA mit einem Fest.

Wir trafen uns im Haus Linzgau um 10:00Uhr ,wo der Vorsitzende den Bürgermeister , 38 Mitglieder und ein Nichtmitglied

begrüßte. Mit dem singen des Artillerieliedes und einem kräftigen Schluck ,nahmen wir das traditionelle Frühstück ein.

Die BARABARA beleuchtete das Geschehen in der Kaserne und der Stadt ,was zur Erheiterung und zum Nachdenken bei

manchem führte.

 

Der Vorsitzend ehrte die am weitesten Angereisten mit einem kleinen Präsent.

 

Der Bürgermeister sprach zu Uns ein Grußwort und stellte die "Sommersprossen" der BARBARA ins rechte Licht.

Mit dem Spießbratenessen und noch vielen Gesprächen klang die Feier 2013 aus.

 

 

Gedenkfeier am Totensonntag 24.11.2013

Bei klassischem Totensonntagswetter fanden sich 24 Mitglieder am Gedenkstein in der Kaserne ein .

Der Vorsitzende Thomas Kroll begrüßte die Anwesenden ,wir gedachten der verstorben Kameraden

des Artillerieregiments 10 und des Jägerregiments 10 ,am Ende legte er ein Blumengebinde

am Gedenkstein ab . Die Feier wurde mit einem gemeinsamen Mittagessen im Haus Linzgau beendet.

 

Wanderung am 08.May 2013

Unsere Wanderung führte uns vom Tennisheim durch das Tiefental und den Standortübungsplatz zur
Geo-Thermie-Bohrstelle . Leider konnte keine Führung durchgeführt werden . Wir konnten jedoch den
einbau der Rohre beobachten um uns dann auf den Rückweg zu begeben.
Wandern 1.jpg - 55.91 KBWandern 2.jpg - 48.76 KBWandern 3.jpg - 47.49 KB
Nach der Wanderung stärkten wir uns im Tennisheim bei gegrilltem Spießbraten der vorzüglich mundete.
Wandern 4.jpg - 46.07 KB
Dank dem Team vom Tennisclub wurden wir hervorragend bewirtet

 

Neuer Jahreskalender!

Wenn ihr auf der Startseite das Feld Kalender anklickt könnt ihr unser Jahresprogramm sehen , Klickt ihr dann auf das Datum seht ihr wann und wo es stattfindet ,ihr könnt euch das Jahresprogramm in Listenform ansehen. Viel Spass beim ausprobieren , vieleicht sehe ich den einen oder anderen bei einer Veranstaltung .

Mitgliederversammlung am 15.Januar 2013

Die Mitgliederversammlung fand wie jedes Jahre wieder, im Haus Linzgau statt und wurde vom 2. Vorsitzenden Thomas Kroll geleitet.Nachder Begrüssung und der Totenehrung wurden die Berichte des 2.Vorsitzenden des Schriftführer Egon Burggraf des Schatzmeisters Hans Sieber und der Kassenprüfern Hartmut Wingerter und Gerhard Ott vorgetragen.Der Vorstand wurde durch die Mitglieder einstimmig entlastet.

Es standen Neuwahlen an .

Der Wahlleiter Erhard Nowack führte die Neuwahl des neuen Vorstandes zügig durch.

Es wurden gewählt:

3.Vorsitzende.jpg - 22.93 KB2.Vorsitzende.jpg - 36.91 KB1.Vositzende.jpg - 28.78 KBSchatzmeister.jpg - 40.29 KBSchriftfhrer.jpg - 20.94 KB

3.Vorsitzender 2.Vorsitzender 1.Vorsitzender Schatzmeister Schriftführer

Gerhard Ott Siegfried Eisenreich Thomas Kroll Manfred Sommer Alfred Heun

die den Verein die nächsten drei Jahre führen.

Aus dem Vorstand schieden auf eigenen Wunsch aus, Hans Sieber( Schatzmeister) und Egon Burggraf (Schriftführer), der Vorsitzende dankte beiden für die langjärige Vorstandsarbeit insbesonderst für die Arbeit im Bindhaus (Heimatmuseum)

Barbara 2012

Dieses Jahr feierten wir das Barbarafest im Haus Linzgau in einer neuen Aufmachung . Morgens begannen wir mit dem taditionellen Barbara Frühstück an dem 44 Mitglieder teilnahmen.

Danach wurden wir in die "alte Zeit vesetzt" mit einem Film aus dem Jahr 1978 waren wir mit der Truppe in Grafenwöhr auf dem Truppenübungsplatz, was natürlich alte Erinnerungen wach rief.

Nach diesem spannenden Ereignis wurde sich mit Spießbraten gestärkt, um danach in alten Erinnerungen zu schwelgen und die Kameradschaft zu pflegen.Die Veranstaltung endete gegen 16.00Uhr.

Alle Beteiligten waren der Meinung das wir die Barbarafeier in dieser Form so weiterführen sollten.

 

 

Barbara 2011

Dieses Jahr feierten wir das Barbara-Fest im Restaurant Boni. Das Fest begann morgens traditionell mit dem Barbara-Frühstück, mit Weißwürsten, Leberkäs', Brezeln, Wecken, Käse und so weiter. 28 Mitglieder, so viel wie noch nie in der 11-jährigen Geschichte des Barbara-Frühstücks, hatten sich eingefunden und ließen die Barbara hoch leben.

 

Die Kollage zeigt einen Ausschnitt der erwartungsfrohen Festversammlung beim Frühstück

Die abendliche Barbara-Feier fand in denselben Räumlichkeiten statt, wodurch sich ein aufwändiges Umräumen und Umdekorieren erübrigte. Dieses Teil des Barbarafestes besuchten 35 Mitglieder, die sich nicht nur köstlich amüsierten, ob der dargebotenen Programmpunkte, sondern sich auch den Spießbraten mit Rettichsalat und deftigem Bauernbrot munden ließen.

Natürlich waren auch zu dieser Feier unsere Kameraden aus Köln unter Führung des Kameraden Ilger - vollzählig - zum Fest erschienen.

Hans Sieber hatte es sich nicht nehmen lassen und zeigte einen kleinen Film über das morgendliche Frühstück, das ja nun gerade einmal ein paar Stunden alt war, und einen Rückblick auf die Barbara-Feiern der letzten Jahre.

Barbara-Feier künftig als Barbara-Brunch am 4.12.

Bei der Barbara-Feier wurde der Vorschlag des Vorstandes, die kommende(n) Barbara-Feier(n) nicht mehr mit einem morgendlichen Frühstück und einer abendlichen Feier zu zelebrieren, sondern mit einem

Barbara-Brunch,

also von etwa 10.30 Uhr bis gegen 15.00 Uhr. Und das Datum sollte, wenn immer möglich, der

4. Dezember

sein. Hintergrund der Idee, die übrigens Kamerad Burggraf in Spiel brachte, ist sowohl das zunehmende Alter der Mitglieder, die abends nicht mehr so lange feiern können oder wollen wie früher, als auch der Wunsch von auswärtigen Mitgliedern, die immer wieder Probleme mit der Zusage sehen, wenhn das Wetter umschlägt, es also nachts schwieriger wird, Auto zu fahren.

Wir werden sehen, welche Vor-und Nachteile diese Lösung bringt.

Eines dürfte aber jetzt schon klar sein: Am neuen Brunsch werden wohl mehr Mitglieder teilnehmen als am jeweiligen Frühstück oder an der abendlichen Feier bisher, denn dieses Mal zeigte sich deutlich, dass viele Kameraden entweder zur einen oder zur anderen Feiergelegenheit kamen. Hätten alle an einer, zentralen Feier teilgenommen, so hätte der Vorsitzende sicherlich um die 50 Teilnehmer begrüßen können.

 

20 Jahre Traditionsverband AR 10 e.V.

So viele Gäste wie noch nie bei Veranstaltungen des Traditionsverbandes AR 10 konnte der Vorsitzende bei strahlendem Sonnenschein, bei „Artilleristenwetter“ im großen Saal des Boni begrüßen. Die Gäste, viele langjährige Mitglieder in einem der stärksten vereine Pfullendorfs, kamen natürlich nicht nur aus Pfullendorf und der engeren Region. Manche von ihnen hatten weite Reisen hinter sich: Sie kamen aus Freiburg, Offenburg, Köln und sogar vom Harz. 500 Kilometer war ihnen nicht zu weit, um am Fest “ihres“ Traditionsverbandes teilzunehmen.

Saal im Boni

Der Saal im Boni reichte gerade so aus. So viele Teilnehmer aus Nah und Fern hatte der Verband noch nie.

Auf unserem Bild von links: Alt-Stadtpfarrer Hettler, Landrat Gaerte, Frau Thomar, der erste Vorsitzende und Hermann Scheurich

Auf unserem Bild von links: Alt-Stadtpfarrer Hettler, Landrat Gaerte, Frau Thomar, der erste Vorsitzende und Hermann Scheurich

Unter den Gästen waren nicht nur der 90jährige Altstadtpfarrer Hettler, der „Chef des Bindhauses“, Hubertus Klett, Dr. Jobst Florus, als Vertreter der Stadt Pfullendorf, sondern auch Landrat Dirk Gaerte, der es sich als langjähriges Mitglied im Verband nicht nehmen ließ, zur Versammlung zu sprechen und einen Zuschuss zur Fortführung der Arbeit an den Chroniken bereit hielt. Dirk Garte gehörte anschließen genauso zu den Geehrten, die als Höhepunkt der Veranstaltung mit einer Ehrenurkunde und der Silbernen Ehrennadel ausgezeichnet wurden. Zwanzig verdienten Mitgliedern überreichte Thomar die Ehrenurkunde für 20jährige Vereinstreue, verbunden mit der Anerkennung und des Engagements um die Ziele des Vereins. Hans Sieber und Egon Burggraf erhielten wegen außerordentlichen Verdiensten um den Verband als Schatzmeister bzw. als Schriftführer und Pressewart, die Auszeichnung in GOLD. Walter Schieferle wurde ganz offiziell zum Verbandsarchivar ernannt. Er betreut das Museum im Dachgeschoss des Bindhauses nun schon 15 Jahre.

Die mit der SILBERNEN Ehrennadel geehrten Zeitzeugen des Verbandes

Die mit der SILBERNEN Ehrennadel geehrten Zeitzeugen des Verbandes

In den zwanzig Jahren des Bestehen des Traditionsverbandes, der noch immer knapp 200 Mitglieder umfasst, die allerding deutschland- und sogar weltweit verstreut sind, habe der Verband 49 Mitglieder durch Tod verloren, führte Thomar bei der Totenehrung und der Gedenkminute dazu aus.

Hans Sieber und Egon Burggraf wurden wegen ihrer hervorragenden Arbeit für den Verein als Schatzmeister bzw. als Schriftführer und Pressewart mit der Ehrennadel in GOLD ausgezeichnet

Hans Sieber und Egon Burggraf wurden wegen ihrer hervorragenden Arbeit für den Verein als Schatzmeister bzw. als Schriftführer und Pressewart mit der Ehrennadel in GOLD ausgezeichnet

Die Ehrungen waren eingebettet in den Vortrag des ersten Vorsitzenden über die mögliche Zukunft des Verbandes und der Rückschau auf die vergangenen zwanzig Jahre. Thomar erinnerte daran, dass General Herfurth den Verband nach seiner Gründung am 10. September 1991 in der Kaserne als Vorsitzender 10 Jahre lang führte, und wie gern man sich daran erinnere, dass Herfurth seine Reden, wie die berühmten BARBARA-Reden, vortrefflich gereimt zum Vortrag brachte. Als eine schlimme Krankheit Herfurth zwang, die Führung des Verbandes abzugeben, trat er, Thomar, in Herfurth‘ s Fußstapfen. Man denke im Verband noch oft zurück an – so meinte Thomar – an „unseren General“.

Unser verdientes Mitglied, Landrat Dirk Gaerte, bedankte sich für die Auszeichung mit der Ehrennadel in SILBER

Unser verdientes Mitglied, Landrat Dirk Gaerte, bedankte sich für die Auszeichung mit der Ehrennadel in SILBER und überbrachte einen Umschlag zur finanziellen Unterstützung der weiteren Arbei an den Chroniken im Bindhaus

Nach einem zünftigen Mittagessen im Restaurant Boni teilte sich die „Truppe“, um sich im Bindhaus, die eine Hälfte, und in der Kaserne, die andere Hälfte, von fachkundiger Seite informieren zu lassen.

Wirklich gefreut hat sich nunser Landrat über den Traditionskrug, den er für die tatkräftige Unterstützung des Verbandes an mehreren "Baustellen" erhielt

Wirklich gefreut hat sich nunser Landrat über den Traditionskrug, den er für die tatkräftige Unterstützung des Verbandes an mehreren "Baustellen" erhielt

Unter Führung von OTL a.D. Thomar, dem Verbandsvorsitzenden, machte sich die gruppe auf, um die Kaserne anzuschauen, denn da hat sich ja eine Menge getan seit die meisten der Mitglieder des Verbandes den Standort bzw. die Kaserne als Dienstort verlassen hatten. Oberstabsfeldwebel Schelling vom AusbZSpezOp führte die Gäste durch die Generaloberst-von-Fritsch-Kaserne und zeigt auf, wie sich nicht nur die Infrastruktur sondern viel mehr noch die Aufgabe der Truppe gewandelt hat. Der Kamerad Schelling wusste auf alle Fragen der interessierten Besucher eine erschöpfende, detaillierte Antwort zu geben. Auch Hintergründiges wusste er zu berichten, hatte ihn doch sein Kommandeur, Oberst Seidenspinner, ermächtigt, auch die eine oder andere knifflige Frage zu beantworten. Alle Teilnehme an dieser Besichtigungstour waren erstaunt, wie stark sich der Wandel zeigt und wir sehr sie ihr Bild der Truppe und auch der Kaserne in vielen Dingen revidieren und aktualisierten mussten.

Die Präsentation der Chroniken im Bindhaus zog die Besucher an

Die Präsentation der Chroniken im Bindhaus zog die Besucher an

Noch in Arbeit ist das Munitionslager in Mottschiess

Noch in Arbeit ist das Munitionslager in Mottschiess

Die zweite Besuchergruppe widmete sich unter Führung vom stellv. Vorsitzenden Thomas Kroll, und von Egon Burggraf und Walter Schieferle, dem frisch ernannten, offiziellen Verbandsarchivar, der Präsentation des Verbands im Heimatmuseum der Stadt, im Bindhaus. Die Chroniken der Garnison hatte es ihnen angetan. Die Gäste zeigten sich interessiert an der Darstellung der Entwicklung der Garnison Pfullendorf von den frühen Anfängen bis hin zum Jahr 1970 (aktueller Stand der Aufarbeitung der Geschichte), die in großformatigen Bildern und erläuterndem Text die Historie lebendig macht. Man war erstaunt, wie lebendig und wie informativ die Präsentation die Artillerie der frühen Jahre erlebbar macht. Dem Vorstand, so war der allgemeine Tenor, sei eine professionelle Darstellung der Geschichte gelungen, die unbedingt weiter zu führen ist, und die allgemeine Aufmerksamkeit verdient habe.

Nach den beiden Exkursionen fand man sich im Boni wieder ein, um bei Kaffee und Kuchen die Veranstaltung auslaufen zu lassen. Eine Reihe von Mitgliedern ließ es sich aber nicht nehmen am Abend noch die eine oder andere Stunde gemütlich beieinander zu sitzen und das Erlebte nochmals Revue passieren zu lassen.

Die Chroniken der Garnison im Heimatmuseum

In vielen ehrenamtlichen Stunden, so schrieb die Schwäbische Zeitung im September 2011, geben (von links) Jürgen H.R. Thomar, Walter Schieferle, Egon Burggraf, Hans Sieber und Thomas Kroll der Ausstellung über die Geschichte der Pfullendorfer Garnison im Heimatmuseum einen neuen Schliff.

In vielen ehrenamtlichen Stunden, so schrieb die Schwäbische Zeitung im September 2011, geben (von links) Jürgen H.R. Thomar, Walter Schieferle, Egon Burggraf, Hans Sieber und Thomas Kroll der Ausstellung über die Geschichte der Pfullendorfer Garnison im Heimatmuseum einen neuen Schliff.

Ehrungen

Den EHRENBRIEF des Traditionsverbandes erhielt unser Kamerad Heinrich Sievert bei der Mitgliederversammlung am 18.1.2011 aus den Händen des 1. Vorsitzenden. Der Vorstand des Verbandes hatte in seiner Sitzung vom 4. Januar 2011 einstimmig beschlossen, Heino Sievert, Träger der Verbands-Ehrennadel in GOLD, in dankbarer Würdigung seiner hervorragenden und bleibenden Verdienste um die Tradition der Artillerie in der Garnison Pfullendorf und um den Traditionsverband die Ehrenmitgliedschaft zu verleihen. Kamerad Sievert war noch im alten Jahr aus gesundheitlichen Gründen - nach fast zwanzigjähriger Vorstandstätigkeit im Verband - vom Amt des zweiten Vorsitzenden zurück getreten.

In Anerkennung seiner Verdienste um den Traditionsverband ArtRgt 10 e.V. wurde am selben Tage unserem Kameraden Walter Schieferle die Ehrennadel in GOLD verliehen

In Anerkennung seiner Verdienste um den Traditionsverband ArtRgt 10 e.V. wurde am selben Tage unserem Kameraden Walter Schieferle die Ehrennadel in GOLD verliehen. Der Vorstand des Verbandes hatte in seiner Sitzung vom 4. Januar 2011 ebenfalls einstimmig beschlossen, Walter Schieferle diese Ehrung zuteil werden zu lassen. Kamerad Schieferle hat als dritter Vorsitzender und als unersetzlicher Archivar hervorragende Arbeit zum Wohle des Traditionsverbandes geleistet und sich durch sein Engagement und seine Verantwortungsfreude um den Verband bleibend verdient gemacht.

Bild